UKM Campus-​Leeze

Nach­hal­ti­ger Trans­port auf dem UKM-​Campus

Mit der neuen UKM Campus-​Leeze stel­len die Lee­zen Heroes gemein­sam mit dem UKM den Pati­en­ten­trans­port auf dem Gelände des Uni­kli­ni­kum Müns­ter in Tei­len auf eine nach­hal­tige, effi­zi­ente und zügige Trans­port­form um. Zehn Stun­den am Tag ist die Rik­scha non-​stop unter­wegs.

Werk­täg­lich wer­den auf dem weit­läu­fi­gen Medizin-​Campus mehr als 50 geh­fä­hige Pati­en­ten zu Unter­su­chun­gen, The­ra­pien und Ope­ra­tio­nen per Shut­tle­bus und Taxi trans­por­tiert. Für zunächst drei Monate wird nun ein Rikscha-​Service getes­tet, der im Erfolgs­fall zu einer dau­er­haf­ten Ein­rich­tung wer­den soll. Der vor Kur­zem von der Stadt Müns­ter aus­ge­ru­fene Kli­ma­not­stand hat dabei eine Rolle gespielt. „Die ‚UKM Campus-​Leeze‘ ist ein Ver­such, den Pati­en­ten­trans­port etwas nach­hal­ti­ger zu gestal­ten “, heißt es von André Sap­hörs­ter, dem Lei­ter des Pati­en­ten­trans­ports. „Und die ers­ten Fahr­ten haben bereits gezeigt, dass die umwelt­scho­nende Trans­port­va­ri­ante, die wir durch die Lee­zen Heroes im Test anbie­ten kön­nen, gleich einen wei­te­ren posi­ti­ven Neben­ef­fekt hat: Die Rik­schas haben teil­weise viel kür­zere Wege­zei­ten, da sie direkt über den Medizin-​Campus fah­ren kön­nen und näher an die jewei­lige Abhol­stelle hin­ge­lan­gen. Und das wich­tigste, die ers­ten Rück­mel­dun­gen der Pati­en­ten sind durch­weg posi­tiv,“ freut sich André Sap­hörs­ter wei­ter. Über den erfolg­rei­chen Start freut sich auch Flo­rian Voß, Mit­grün­der der Lee­zen Heroes: „Unsere Fah­rer haben die Her­aus­for­de­rung mit gro­ßer Begeis­te­rung ange­nom­men und ken­nen sich auf dem kom­ple­xen Gelände inzwi­schen schon sehr gut aus. Auch das ist ein ech­ter Mehr­wert für die Pati­en­ten, die wir selbst­ver­ständ­lich bis zur Sta­tion oder Unter­su­chung beglei­ten.“

 

20190603_110550a

Fotos: UKM/​FZ/​Erk Wib­berg. Titel­foto: Die UKM Campus-​Leeze (sit­zend v.l.): Auch der Lei­ter des UKM-​Patientenservice Kay-​Uwe Kis­lat sowie der Lei­ter des Pati­en­ten­trans­ports André Sap­hörs­ter tes­ten den Rikscha-​Service der Lee­zen Heroes mit Fah­rer Noah Big­ge­le­ben und Mit­grün­der Flo­rian Voß (ste­hend v.l.).